2. Rennen (Görlitz)

Tuning 50: Unser Stefan von Startplatz 1 gut vorbereitet und hochmotiviert,
hat mal wieder sein Klasse gezeigt. Nach dem Start noch auf Platz 2... hat es keine volle Runde gedauert,
bis er wieder auf Platz 1 war... den hat er dann auch nicht mehr hergegeben. Klasse!

Tuning85: Voraussetzungen waren leider nicht so gut, das einziges Training dieses Jahr vor
2 Wochen musste ich nach 4 Runden aufgeben. Der Vorfreude tat dies keinen Abbruch auf mein 1. Rennen dieses
Jahr. Zum Vorrenntag dann leider wieder technische Probleme, die ein trainieren schwierig gemacht haben.
Am Renntag selbst hat dann zum 2. Training der Zitat "klassische Dreitackter --> Ansaugen,Verdichten,Fest"
zugeschlagen in der Kurve, wo ich dann wieder "zum Glück" auf den Rücken geflogen bin. An der Stelle waren dann alle
Ersatzteile aufgebraucht. Aber der unermüdliche Einsatz von Chrisitan (RZT) und Felix haben den Motor wieder zum
Leben erweckt. Als Letzter startend (13) ging es dann bis auf Platz 7 vor, trotz meiner "Kurvenkaffeefahrt".
Nochmals großen Dank an Felix und Christian!

Open85: Mit Platz 2 ging es an den Start für Felix. Start verlief gut (Platz 2) bis 3 Runden später
leider das Fahrzeug wegrutschte. Hier zogen dann einige Fahrer vorbei. Die darauffolgende Aufholjagd
war richtig sehenswert (das ich auch ab und an vergessen hab zu filmen). Bis ins Ziel konnte
sich Felix dann wieder auf Platz 3 vorkämpfen. Sehr respektvoll.



3. Rennen (Bernsgrün)

Tuning 50:
Stefan zum 1. mal auf dem Ring und trotzdem war Mensch und Maschine wieder "EINS".
Kurzum, Start--> Ziel --> Sieg
Bernd Sparschuh war in dem Rennen ein Sieger für sich. Er ist regelrecht
von Startplatz 13 bis Platz 2 "durchs Feld gepflückt", was sehr schön anzusehen war.
Gratulation auch nochmal dazu.
Platz 3 erreicht Philip.

Tuning 85:
Die technischen Probleme des vergangenen Rennens konnten eliminiert werden und
damit war volle Konzentration auf das anstehende gelegt. Das Training lief
soweit super. Zum Start dann hoch motiviert nach vorn, so dass ich von
Startplatz 5 nach der ersten Kurve auf Platz 2 lag. In der 3 Runde wurde ich dann
aber heraus gewunken, wo ich in der Aufregung erst dachte, Strafe wegen Rempelei (ich war beim Start mit
meiner Schulter am Lenker von Sebastian "hängen geblieben"). Nachdem Lando die 10 Sekunden herunter gezählt
hatte, starte ich enorm verärgert wieder durch. Leider hatte ich hierbei auch den Überblick verloren,
wo ich eigentlich liege. Vor mir war keiner mehr und die Fahrer hinter mir kamen nicht näher.
Im Ziel noch an Platz 5 oder mehr denkend wurde ich dann von jemanden zum 3 Platz beglückwünscht.
Ich dachte schon kann nicht sein. Dies wurde mir dann durchs Team bestätigt und auch mein Fehler für
die Strafe erklärt (Frühstart und nicht wegen der Rembelei [im Nachhinein wäre wegen Letzterem ja auch
keine Zeitstrafe verhängt worden]) Ein Video hat dies dann auch eindeutig gezeigt: los gerollt, gewartet und gestartet...
sorry für mein Kopfschütteln nach der Strafe Rolling Eyes
Fazit: Platz 3 --> 1. Pokal und überglücklich.

Open 85:
Felix mit sehr guten Zeiten zum Training optimal vorbereitet ins Rennen gestartet.
Von Startplatz 3 ging es erst in einem Vierkampf mit Jan, Patrick und Daniel bis zum Mitte des Rennens
in einen Zweikampf mit Daniel über. Nachdem sich Felix hier behaupten konnte, war Jan ca. 10 Sekunden
entfernt. Leider hat dann die Aufholjagd mit Rekordrunden ein Ende in Kurve 2 gefunden.
Ob es ein Fahrfehler war und dann die Schaltfeder gebrochen ist oder
diese Feder der Grund des Sturzes war, ist leider nicht nachvollziehbar und auch für das Resultat egal.
Wären sicherlich interessante Runden noch geworden.



4. Rennen (Erzgebirgsring)

Tuning 50:
Im Training wurde der Motor nochmal den Erzer typischen Gegebenheiten angepasst und alles lief soweit super. Das Rennen kann kommen.
Stefan war hier schon klar, dass wenn er hier siegt und Stefan Schulze + Philip B. nicht auf Podium kommen, er vorzeitiger Meister der Klasse wäre.
Im Rennen dann vom ersten Platz gestartet mit starken Gegnern im Rücken und trotz mehrerer zum Teil enormer Rutscher den ersten Platz verteidigt.
Damit ist Stefan Haase vorzeitiger Meister der Tuning 50 2012 (dies sollte auch ein Rekord in der SimsonGP sein mit noch 2 ausstehenden Rennen).
Gratulation vom Team!!!!!
Platz 2 konnte sich wieder Bernd sichern ("Bernd is back"). Platz 3 wurde sehr lange von Stefan Schulze, Phlilip und Richard umkämpft,
den schlussendlich Richard für sich entscheiden konnte.

Tuning 85:
Voller Datendrang im Training soweit alles technische eingestellt und zum Warmup gefahren. Beim Start zu den 2 Einführungsrunden setze dann meine Kupplung
aus (Kupplungswirkung=0). Zum Start dann als Letzter schon mit eingelegtem Leerlauf hingerollt. Der Start hat dann trotz kaum wirkender Kupplungswirkung
wieder richtig gut geklappt (Von #5 auf #3). Negativpunkt der Kupplungsaufregung... Kamera vergessen einzuschalten Sad
Im Rennen war dann genau das, was ich bisher nur 2011 in Bernsgrün erlebt habe --> Positionskämpfe Twisted Evil
Von den vielen Platzwechseln war dann Position 5 hinter Sebastian bis Mitte des Rennens erreicht. Die 3 Fahrer hinter mir machten aber enorm Druck,
dass mir nur der Weg nach vorn blieb. Platz 4 dann im Ziel (denke ich mal).
Kampf um die Positionen ist das, was die SimsonGP für mich ausmacht... und nicht Runden langes "Vor einem Keiner - hinter einem Keiner"
So kann es weiter gehen!!!

Open 85:
Den Ausfall von letzten Rennen vergessen machen und es gibt nur eine Richtung --> Nach vorn. Die Abstimmungen zum Training sehr gut umgesetzt und gut
präpariert für dass Rennen.
Bis dann in der 1. Runde des Warm-Ups der MetraKit nicht mehr wollte. Trotz aller Bemühungen des Teams war das Mopped nicht mehr zur Arbeit zu überreden.
Als Ursache wurde dann später ein defekter Zündungspick "ermittelt". Das gehört leider auch zum Motorsport. 2 Rennen sind ja noch!

   

nächste Termine  

Keine Termine
   

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Oldtimer Racing Parts